The Free Dictionary  
mailing list For webmasters
Welcome Guest Forum Search | Active Topics | Members

Ein Gedicht: Die Beiden, Hugo von Hofmannsthal, 1896 Options
rogermue
Posted: Sunday, January 11, 2015 1:50:23 AM

Rank: Advanced Member

Joined: 1/28/2012
Posts: 5,047
Neurons: 34,900
Location: München, Bavaria, Germany
Ein Gedicht, Die Beiden, Hugo von Hofmannsthal, 1896

Ein Gedicht, das mir als Schüler gefiel und das ich jetzt
in Wikisource wiederfinde. Mit Audio.

http://de.wikisource.org/wiki/Die_beiden

Hugo von Hofmannsthal war österreichischer Schriftsteller mit
einem umfangreichen Werk, Dramen, Libretti, Erzählungen, Gedichte,
Aufsätze und Reden, Briefe. Von ihm stammt auch das mittelalterliche
Mysterienspiel Jedermann, das alljährlich bei den Salzburger Festspielen
aufgeführt wird.

Zum Hören des Gedichts "Sounddatei herunterladen" anklicken.
Schön, dass das Gedicht vorgelesen wird, aber die Sprecherin
scheint mir ein bißchen laienhaft. Ein geschulter Sprecher
würde das wohl etwas anders vortragen.

Es gibt eine englische Übersetzung, die sich aber mehr auf
den Inhalt konzentriert:

http://poems.com/Poets%27%20Picks%202011/Susan_Wheeler.html
rogermue
Posted: Sunday, January 11, 2015 2:20:54 AM

Rank: Advanced Member

Joined: 1/28/2012
Posts: 5,047
Neurons: 34,900
Location: München, Bavaria, Germany
DIE BEIDEN

Sie trug den Becher in der Hand
– Ihr Kinn und Mund glich seinem Rand –,
So leicht und sicher war ihr Gang,
Kein Tropfen aus dem Becher sprang.

So leicht und fest war seine Hand:
Er ritt auf einem jungen Pferde,
Und mit nachlässiger Gebärde
Erzwang er, daß es zitternd stand.

Jedoch, wenn er aus ihrer Hand
Den leichten Becher nehmen sollte,
So war es beiden allzu schwer:
Denn beide bebten sie so sehr,
Daß keine Hand die andre fand
Und dunkler Wein am Boden rollte.

Hugo von Hofmannsthal, 1896
rogermue
Posted: Sunday, January 11, 2015 2:42:32 AM

Rank: Advanced Member

Joined: 1/28/2012
Posts: 5,047
Neurons: 34,900
Location: München, Bavaria, Germany
Ich dachte, ich fände leicht eine schöne Illustration zu dem Bild.
Aber nein, da ist im Internet nichts zu finden. Dabei wäre dieses
Gedicht doch ein wunderschönes Thema für einen Künstler.

Aber ich fand etwas in Youtube, mit einem geschulten Sprecher.

http://m.youtube.com/watch?v=hFwHQEdUHMY

Der Sprecher, Fritz Stavenhagen, hat übrigens ein eigenes Lyrikportal,
In dem er eine große Anzahl Gedichte aller Epochen vorträgt.

http://deutschelyrik.de
Users browsing this topic
Guest


Forum Jump
You cannot post new topics in this forum.
You cannot reply to topics in this forum.
You cannot delete your posts in this forum.
You cannot edit your posts in this forum.
You cannot create polls in this forum.
You cannot vote in polls in this forum.

Main Forum RSS : RSS
Forum Terms and Guidelines. Copyright © 2008-2018 Farlex, Inc. All rights reserved.