The Free Dictionary  
mailing list For webmasters
Welcome Guest Forum Search | Active Topics | Members

einen Purzelbaum schlagen Options
Harpagon
Posted: Friday, December 26, 2014 6:33:21 PM

Rank: Advanced Member

Joined: 4/15/2014
Posts: 132
Neurons: 43,712
Location: Ştefan Vodă, Stefan-Voda, Moldova
Gerade jetzt habe ich mir eine kleine Geschichte angeschaut. Und um das Wichtigste zu verstehen, will ich nur wissen, was die Aussage einen Purzelbaum schlagen bedeutet. Wer weiß, vielleicht werden meine Freunde meinen, ich sei echt cool, denn ich gebrauche so einen wunderbaren Ausdruck.

Der kleine Stern

Also, im Text steht so: Also begann der kleine Stern immer schneller sich zu drehen und Purzelbäume zu schlagen. Brick wall

Vergesst bitte nicht mich zu verbessern, wenn ich Fehler mache. Ich wäre euch sehr dankbar.
Harpagon
Posted: Friday, December 26, 2014 7:09:36 PM

Rank: Advanced Member

Joined: 4/15/2014
Posts: 132
Neurons: 43,712
Location: Ştefan Vodă, Stefan-Voda, Moldova
NA ja, ich verstehe nicht alles. Hier sind einige unverstendliche Ausdrücke:
1. Den Halt verlieren
2. sich etwas wünschen können
3. sich schnellen Schrittes Richtung Licht machen. Also machten sich Vater und Tochter schnellen Schrittes Richtung Licht

P.S. Es stimmt, im Allgemeinen verstehe ich den Sinn aus dem Kontext, aber ich wollte mehr darüber wissen.

Vergesst bitte nicht mich zu verbessern, wenn ich Fehler mache. Ich wäre euch sehr dankbar.
rogermue
Posted: Friday, December 26, 2014 11:00:51 PM

Rank: Advanced Member

Joined: 1/28/2012
Posts: 5,047
Neurons: 34,900
Location: München, Bavaria, Germany
einen Purzelbaum machen
Kleine Kinder machen im Sommer auf einer Wiese gerne Purzelbäume.
Dabei rollen sie über den Kopf auf der Wiese. Knien, Kopf nach unten,
vorwärts rollen, die Füße sind in der Luft und dann wieder auf den Boden.
Kinder machen oft mehrere Rollen hintereinander.
Wir sagen Purzelbaum, aber mit einem Baum hat das nichts zu tun.

Habe jetzt leider keine Zeit mehr,sonst würde ich auf deine anderen Fragen auch noch eingehen.

Wenn du eine Kurze Geschichte liest, könntest du sie ja hier zusammenfassen als Übung.
Fünf bis zehn Zeilen, nicht mehr. Titel etwa: Text: Der kleine Stern, Zusammenfassung/
mein Kommentar.
IMcRout
Posted: Saturday, December 27, 2014 5:52:09 AM

Rank: Advanced Member

Joined: 5/27/2011
Posts: 35,204
Neurons: 546,023
Location: Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
Den Purzelbaum, d.h. die Rolle vorwärts, hat Roger ja schon erklärt.
Hier ein Bild




Nun zu den anderen Fragen

Quote:
1. Den Halt verlieren - Stell dir vor, du stehst fest und sicher in einem Bus, du hast festen Halt unter den Füßen; doch plötzlich fährt der Bus los. Du "verlierst den Halt" oder dein Gleichgewicht und fällst um. Auch Bergsteiger sollten immer festen Halt an mindestens drei Körperteilen haben. Man kann sich an den Händen festhalten und mit den Füßen Halt suchen.
2. sich etwas wünschen können - In Märchen gibt es oft eine gute Fee, die einem Menschen drei Wünsche frei gibt, das heißt, man darf oder kann sich etwas wünschen, zum Beispiel, dass man eine Fremdsprache besser sprechen und vertehen kann. Whistle
3. sich schnellen Schrittes Richtung Licht machen. Also machten sich Vater und Tochter schnellen Schrittes Richtung Licht. - Das heißt nichts anderes als dass sie schnell in Richtung des kleinen Sterns liefen, der ja Licht ausstrahlte. In älteren Märchen kann man auch oft noch den Ausdruck "flugs" für "schnell" lesen. "Und sie machten sich flugs auf den Heimweg zu ihren armen alten Eltern."


I totally take back all those times I didn't want to nap when I was younger. (Anon)
Users browsing this topic
Guest


Forum Jump
You cannot post new topics in this forum.
You cannot reply to topics in this forum.
You cannot delete your posts in this forum.
You cannot edit your posts in this forum.
You cannot create polls in this forum.
You cannot vote in polls in this forum.

Main Forum RSS : RSS
Forum Terms and Guidelines | Privacy policy | Copyright © 2008-2018 Farlex, Inc. All rights reserved.